Villa Manin

Die Villa Manin ist ein grandioser und harmonischer Komplex aus dem 18. Jahrhundert, in dem heute wichtige internationale Kunstausstellungen stattfinden. Es ist eine der größten venezianischen Villen in Italien und war das prestigeträchtige Zuhause der Adelsfamilie Manin, unter ihnen Lodovico, letzter Doge der Republik Venedig. Hier musste Lodovico 1797 bei der Unterzeichnung des Vertrags von Campoformido assistieren, mit dem Napoleon das Ende der Serenissima-Republik verordnete.

Die Villa ist nur bei Ausstellungen und Veranstaltungen für die Öffentlichkeit zugänglich, während der Park im englischen Stil, der sie umgibt, jederzeit besichtigt werden kann.

SHOWS

No items found Elenco sedi

Unsere Partner: